Zurück

Sachverstand

Anerkannte Schmuck und Juwelengutachter prüfen die für die Versteigerung eingelieferte Schmuckstücke, und einzigartig in Ungarn, stellen wir für hochwertigen Schmuck ein Zertifikat aus, die aus international anerkannten Edelsteinlaboratorien stammt.
Die Farbe, Reinheit und Herkunft der Edelsteine beeinflussen stark deren Wert, deshalb halten wir es für wichtig, die Juwelen von solchen Experten prüfen zu lassen, deren Zertifikat weltweit akzeptiert wird. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit, sind diese Experten die Edelsteinlabors HRD und IGI in Antwerpen, GIA in der USA und GRS in der Schweiz.
Szilvia Szabó Schmuck- und Kunstwerkschätzerin, Edelstein-Sachvertsändige

Beschreibung der verwendeten Methodik während der Bewertung von Schmuck eingeliefert für eine Auktion und Details der Geräte:

Das Herstellungsdatum, die Herstellungsperson, der Metallgehalt des Schmuckmaterials beeinflussen den Wert des Schmuckstückes stark.

Prüfzeichen, Meisterpunzen und Zinnmarken in einem Schmuckstück enthalten eine Vielzahl von Informationen, als ein erster Schritt müssen diese Signale gelöst werden.

In Ungarn werden Schmuckstücke, die vor 1867 gefertigt worden sind, antiken Schmuck genannt.

Ab diesem Datum existiert ein einhaitliches Prüfzeichen in unserem Land.

Das Prüfzeichen des Edelmetalls enthält Informationen über Edelmetallinhalt, Zeit und Ort der Fertigung.

Auch Schmuckstücke, die im Ausland gefertigt wurden, enthalten Zeichen, Prüfzeichen, Meisterpunzen und Zinnmarken, deren Regeln je nach Land unterschiedlich sind.

Was passiert, wenn kein Zeichen über das Schmuckstück Information geben kann?

Bestimmung des Edelmetallgehaltes ist ein Eckpfeil der Wertschätzung, da der Schätzpreis je nach Feingehalt verschieden ist.

Das traditionelle Kratztest kann kleine Verletzungen an dem Schmuckstück verursachen, was ohne ausreichende Erfahrung zu erheblichen Schäden führen kann.

Zur Edelmetallprüfung verwenden wir ein Röntgengerät, mit dem wir für ein Tausendstel genau den Gold-, bzw. Silbergehalt des Artikels bestimmen können.

Das Röntgen gibt eine genaue Karatsacherklärung bei Prüfung von Gold, Silber, Platin und Palladium.

Bei Schmuckstücken ohne Prüfzeichen ist die genaue Bestimmung des Edelmetallinhalts deshalb wichtig, weil in unserem Land sehr strenge Regeln für den möglichen Verkauf von Schmuck gültig sind.

Unabhängig von Alter und Art von Schmuck müssen alle Schmuckstücke gekennzeichnet werden, wenn sie keinen offiziellen ungarischen Kennzeichen erhalten.

Prüfverfahren von Juwelen der in den Auktionen angebotene Schmuckstücke:

Prüfung des Diamanten:

Wir prüfen die Diamanten anhand den 4C Kriterien.

Cut (Schliff des Diamants) Brilliant (rund), Prinzesse, Navett, Smaragd, Tropfen usw.

Color (Diamantenfarbe) Internationale Bezeichnung: D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N Clarity (Diamantenreinheit) IF, VVS1, VVS2, VS1, VS2, SI1, SI2 P1, P2, P3 Carat (Gewicht des Diamanten in Karat) 0,2 g gleich 1 Ct

Werte erhalten aus der 4C beeinflussen den Preis des Diamanten erheblich. Auf der Grundlage der international akzeptierten RAPAPORT Diamanten-Preisliste ist z.B. eine M (leicht gelb) farbige und P2 reine, 1 Karat-wiegender Diamant genau ein Zehntel so viel wert wie ein gleich 1 Karat-wiegender, aber D-VVS1 Diamant. Der richtige Gebrauch von Werkzeugen und präzise Definition der Qualifikationswerte ist sehr wichtig.

Prüfung von farbigen Edelsteinen:

Die hochwertigen Farbedelsteine, wie Smaragde, Rubine, Saphire sind sehr teuer, jedoch sind die Fälschungen, Nachahmungen wertlos.

Im Falle von Farbedelsteine ​​in Schmuck belegt ist eine gründliche Prüfung sehr wichtig, da viele und verschiedene synthetische Verfahren neben den natürlichen Zutaten und eine Vielzahl von Fremdstoffen verstärkt eingeführt werden, um die ästhetische Erscheinung der Steine ​​zu verbessern, und solche können mit einer sorgfältigen Prüfung ermittelt werden.
Farbige Edelsteine ​​werden durch Mikroskopie, Spektroskopie, Polariskopie und Refraktometer untersucht. Mit der instrumentellen Analytik wird bestimmt, ob die Edelsteine ​​echte natürliche Edelsteine ​​sind, natürliche, die behandelt worden sind oder synthetische, von Menschen hergestellt sind. Es ist wichtig zu merken, dass es solche traditionellen Behandlungen gibt, wie z.B. Wärmebehandlung, die als keinen groben Eingriff angesehen werden, aber es gibt z.B. eine Beryllium Diffusionsbehandlung, die eine deutliche Verringerung des Wertes des Edelsteines mit sich zieht. Die Herkunft der natürlichen Farbedelsteine ​​kann oft von seinen Einschlüssen und Farbton bestimmt werden, was ein Eckpfeiler der Preisgestaltung ist. Beispiel: Ein kolumbianischer Smaragd, ein Saphir aus Kaschmir und eine burmesische Rubine ist viel mehr wert als ein gleich schönes, aber aus einem anderen Bereich stammender Edelstein. / Wissen ist wertvoll / Autor: Szilvia Szabó Edelstein-Sachvertsändige, Schmuck- und Kunstwerkschätzerin,